Am I in Your Way?



Herzlich laden wir euch zu unserer Ausstellung „Am I in Your Way?“ ein!

Die von den Frankfurter Künstlerinnen Kristina Mukhacheva und Sarah Schoderer organisierte Ausstellung findet in den Räumlichkeiten von Westkunst Nied in der Bolongarostraße 112 von 5. bis 27. März 2021 statt.

 

Am I in Your Way?“ ist der Titel der dritten Ausstellung von dem +FEM-Kollektiv.

Dieses Mal setzen wir uns mit dem Kampf um Selbstbestimmung und den Begriff der Liebe auseinander.

Inspiriert ist unser Konzept von den gegenwärtigen Debatten und Bewegungen, welche sich mit den Diskriminierungen auf Grund des Geschlechtes, der Sexualität und der Hautfarbe oder der Herkunft beschäftigen.

Der Kampf und die Liebe sind zwei Protagonisten, die einander häufig gegenübergestellt werden, wie das Individuum und die Gesellschaft. Doch sind sie vor Allem gute Begleiter_innen, die einander in der Leidenschaft, Entgrenzung und Reflexion begegnen. In ihrer Widersprüchlichkeit wachsen sie aneinander, vergleichbar mit Menschen, die Beziehungen untereinander eingehen.

Auch wenn diese Bewegungen nicht gegen Traditionen anderer sind, werden sie häufig als Bedrohung derer wahr genommen, deren Normen sie nicht entsprechen. Daher entspringt die zynische Frage, die zugleich der Titel der Ausstellung ist: „Am I in Your Way?“.

Die Menschen wollen heutzutage mehr von der Gesellschaft, in der sie leben. Sie hinterfragen die Formen der Liebe und blicken hinter die Schranken der traditionellen Erwartungen. Sie entdecken ihr neues Selbstbewusstsein, ihren Körper, und ihre Leidenschaften, sie reflektieren über ihre gesellschaftliche Position. Sie wollen ihre traditionellen Rollen abstreifen und sich neu definieren, sie wollen sich selbst lieben, lieben was sie machen und sich selbst genug sein.

Um dieser Form der Liebe wegen, müssen sie alltäglich, wie in einem Märchen, ritterlich in den Kampf ziehen.

 

Auf edlen Rossen reiten in die Zukunft :

 

Maral Bolouri (Paris)

Mena Moskopf (Düsseldorf)

Kristina Mukhacheva (Frankfurt am Main)

Sarah Schoderer (Frankfurt am Main)

Charlie Stein (Berlin)

 

Öffnunszeiten:

Vernissage 5. März 16 Uhr

Di, Do, Fr und Sa von 15-19:00

Auf Grund der Pandemie bitten wir euch sich unter plusfemexhibition@gmail.com anzumelden, um die Ausstellung besuchen zu können.

 

+Fem ist ein Kollektiv von Künstler_innen, welches sich mit feministischen Themen in der Kunst beschäftigt. Gegründet 2017 in Folge der gleichnamigen Ausstellung entstand ein Netzwerk von jungen Künstler_innen, Aktivist_innen und Akademiker_innen, die sich mit ähnlichen Themen beschäftigen und somit der Kunstszene eine Plattform und Repräsentation bieten.
Weitere Infos über +FEM finden Sie auf Instragram: plusfem_collective

 

+FEM ist ein offenes Projekt und wir möchten auch dieses Mal einen Austausch zwischen verschiedenen intellektuellen und künstlerischen Positionen schaffen. Um diesem Spannungsverhältnis zwischen der Liebe und dem Kampf nachzugehen, vernetzt das Projekt +FEM wieder die Kreativen aus Frankfurt mit den Künstler_innen aus Berlin, Düsseldorf und Paris.

 

 

Dear friends and art lovers,
We cordially invite you to our exhibition "Am I in Your Way?"!
Organized by Frankfurt artists Kristina Mukhacheva and Sarah Schoderer, the exhibition will take place at the premises of Westkunst Nied at 112 Bolongaro Street from March 5 to March 27, 2021.

"Am I in Your Way?" is the title of the third exhibition by the +FEM collective.
This time we deal with the fight for self-determination and the concept of love.
Our concept is inspired by the current debates and movements that deal with discrimination based on gender, sexuality and skin color or origin.
Fight and love are two protagonists that are often juxtaposed, like the individual and society. But they are above all good companions who meet each other in passion, dissolution and reflection. In their contradictoriness they grow together, comparable to people who enter into relationships with each other.
Even if these movements are not against traditions of others, they are often perceived as a threat to those whose norms they do not conform to. Hence arises the cynical question that is also the title of the exhibition: "Am I in Your Way?".
People today want more from the society they live in. They question the forms of love and look behind the barriers of traditional expectations. They discover their new self-confidence, their bodies, and their passions, they reflect on their social position. They want to shed their traditional roles and redefine themselves, they want to love themselves, love what they do and be enough of themselves.
For the sake of this form of love, they have to go into battle everyday, like in a fairy tale, chivalrous.

Riding on noble steeds into the future :

Maral Bolouri (Paris)
Mena Moskopf (Düsseldorf)
Kristina Mukhacheva (Frankfurt am Main)
Sarah Schoderer (Frankfurt am Main)
Charlie Stein (Berlin)

Opening hours:
Vernissage March 5 4pm
Tue, Thu, Fri and Sat from 15-19:00
Due to the pandemic we ask you to register at plusfemexhibition@gmail.com to be able to visit the exhibition.

+Fem is a collective of artists that explores feminist themes in art. Founded in 2017 as a result of the exhibition of the same name, it created a network of young artists, activists and academics working on similar issues, providing a platform and representation to the art scene.
More info about +FEM can be found on Instragram: plusfem_collective.

+FEM is an open project and we would like to create an exchange between different intellectual and artistic positions this time as well. In order to explore this tension between love and struggle, the +FEM project again connects creatives from Frankfurt with artists from Berlin, Düsseldorf and Paris.